Entscheidungen treffen

Es ist überhaupt nicht schwierig, Entscheidungen zu treffen, wenn man seine Werte kennt und weiß, wo man gerade ist und wohin man möchte.


Es gibt etwas auf dieser Welt, was kein Mensch – ohne deine bewusste oder unbewusste Zustimmung – für dich tun kann: deine Entscheidungen treffen.


Das ganze Leben ist voller Entscheidungen. Tag für Tag. Tausende kleine und oft auch größere Entscheidungen. Jeden Tag. Bewusst oder unbewusst. Wenn daher ein Mensch gelernt hat, seine Entscheidungen selbst zu treffen – vielleicht nachdem er sich von einem wissenden oder weisen Freund beraten hat lassen – dann hat er das Wichtigste gelernt. Denn dein heutiges Leben ist die automatische Folge deiner gestrigen – bewussten oder unbewussten – Entscheidungen. Aber entscheiden musst du selbst.


Ich habe in meinem Leben herausgefunden, dass alles viel viel einfacher wird, wenn man sich entscheidet. Lieber eine falsche Entscheidung und ich lerne daraus, als keine Entscheidung und ich bin ein – von anderen oder von Umständen – gelebter, getriebener Mensch.


Aber wenn man weiß, was man will und was man nicht will, wenn man weiß, wohin man gerne möchte und was diesem Ziel dient und was nicht, dann wird jede Entscheidung viel viel einfacher.


Fazit: Mache dir ganz klar, was du mit deinem Leben tun möchtest. Kläre deine Werte, kläre deine Ziele und stell dir dann in jeder Situation die Frage: Entspricht das meinen Werten und dient das meinem Ziel oder nicht? Wenn ja, dann ‘go for it’. Wenn nein, dann vergiss es – aber bitte gleich, sonst kostet es nur Zeit und Energie! 💚


~ Karl Pilsl ~


2 Ansichten