On/Off-Partnerschaften ❤️

Weißt du, manchmal trennt das Leben zwei Menschen, damit ihnen klar wird, wie wichtig sie für einander sind. Leicht sind solche Zeiten nie. Für keinen von beiden. Es sind immer zwei, die dabei Schmerzliches erfahren. Derjenige, der für die Trennung war, der ist dem, der zurückbleibt, nur in einem einzigen Punkt im Vorteil – um die Kraft zu gehen. Dafür ist es für ihn dann wiederum schwerer, den Fuß in die Tür zu bekommen, wenn das Leben den Moment für die Wiedervereinigung entschieden hat, weil der Verlassene sich mittlerweile mit der Trennung arrangiert hat und meist gar nicht mehr so erpicht auf eine Fortsetzung ist.


Dennoch ist es erst dann vorbei, wenn es vorbei ist. Ganz egal, was dazwischen alles geschehen mag; völlig gleich, wieviel Zeit auch vergeht – was zusammen gehört, das findet auch zusammen. Manche Menschen benötigen einander eben ein Leben lang, um den jeweiligen Seelenplan zu erfüllen, um einander die blinden Flecken zu zeigen. Wichtig ist, dass sich in der nicht gemeinsam gelebten Zeit jeder auf sich selbst zurück besinnt.


Wenn zwei Menschen ein lebenslanges Karma haben, dann erfüllt sich dieses sowieso, ohne Wenn und Aber. Es ist bloß eine Frage der Geduld, des Zu- und Loslassens sowie der klaren Wahrnehmung. Diese muss eine des Herzens und nicht das Verstandes sein, denn nicht alle Paare fallen unter diese Kategorie. Der Verstand wird immer behaupten, es wäre Schicksal, weil er Knecht des Egos ist. Und das Ego kennt das Loslassen nicht, es duldet den Verlust nicht. Das Herz aber weiß, was Sache ist. Du spürst das in deinem Herzen. Eine leise, subtile Ahnung ist dann in dir. Nicht Hoffnung – Ahnung! Dieser schenke dein Vertrauen. Und egal wie es auch ausgehen mag – was du liebst, das kannst du weiterhin lieben, ob es nun bei dir ist oder nicht. Niemand kann dir deine Liebe nehmen. Das ist die schönste Form von Macht – zu lieben, selbst wenn du alleine liebst! <3


text: David P. Pauswek – Der Andersmensch, © 2013




109 Ansichten